Verantwortungsbewusstsein im Leben.

Verantwortungsbewusstsein

Verantwortung und Verpflichtung für eine positive Entwicklung

Leben, ein Wahrnehmbarer fortlaufender Ereignis-bezogener Entwicklungsprozess. Zeitliche Abfolge, inhaltlich zusammengehörender und aus bestimmten Grund regelmäßig wiederkehrender Ereignisse. Negative und positive Geschehensabläufe, Sachverhalte, Gegebenheiten und Tatsachen als belehrbare Umstände die zu basierenden Richt- bzw. Leitlinien (Ordnung) führen. Eine Richt- bzw. Leitlinie ist eine aus bestimmter Widersprüchlichkeit und Unvereinbarkeit abgeleitete, aus spürbaren Erfahrungen und Erleben abgewogene, in Übereinkunft mit sich Selbst festgelegte Regelmäßigkeit, für einen bestimmten Bereich als verbindlich geltende Kernaussage. Diese Grundeinsachstellung als Denkens,Verhaltens und Reaktionsbasis für Aktivitäten, die eine bestimmte Wirkung hervorrufen.

Das eigene individuelle Leben bzw. die Existenz als Voraussetzung, ist mit einer bestimmten willentlichen, eigenständigen und selbständigen Aufgabe verbunden, innerhalb eines Raum-Zeit Rahmens, mit der eigenen Befähigung, die Zusammenhänge, Wirkungsweisen und die Folgerichtigen abflogen der Ereignisse durch gedankliche Auseinandersetzung (Reflexion) zu erkennen, Einsichten zu erlernen und sich ein eigenes Urteil von Richtig und Falsch als Notwendigkeit und Voraussetzung zu bilden.

Introvertiertheit ist ein Fachausdruck für eine orientierte Denkweise. Menschen mit diesem Persönlichkeitsmerkmal konzentrieren sich mehr auf ihre eigene individuelle Gedankliche innere Grundeinstellung, als Basis und Hauptbestandteil bestimmter Charaktereigenschaften die sich im beobachtbaren Verhalten eines Menschen widerspiegeln. Damit ist gemeint, dass introvertierte Menschen viel beobachten, nachdenken, analysieren und hinterfragen, mit dem Ziel, mehr über Sachverhalte herauszufinden um sie zu verstehen bzw. um bessere Entscheidungen zu treffen. Das fordert fortlaufend die Entfaltung der eigenen Intelligenz, was mit Bewusstwerdung verbindlich ist.

Das Leben, ein Prozess, bei dem sich schon aus der Geburt erschließen kann, dass das Leben selbst einen besonderen Zweck hat. Willentliches, Eigenständiges und Selbständiges lernen durch Umstände, Situationen, Erfahrungen, Erleben und Konsequenzen, um eine bestimmte Intelligenzebene zu erreichen, was mit eigenen Denkprozess in Verbindung steht. Die Wirksamkeit des eigenen individuellen und „intelligenten“ Selbst in einer Gemeinschaft und einem Kollektiv ist von größter Bedeutung, weil er/sie in einer Struktur, einem System und einem Prozess, wo die Vielfalt an individuellen Organismen am fortlaufenden gemeinsam und übergreifend zusammenwirken, teilnimmt. Ihr ganz individuelles entwicklungsfähiges ich, steht im Mittelpunkt des Lernprozesses, um den Unterschied in der Verhältnismäßigkeit des eigenen Handelns und derer Wirksamkeit zwischen Entwicklung/Entfaltung/Positivität zu Schädigung/Zerstörung/Negativität im fortlaufenden Prozess des Lebens bzw. Existenz zu erkennen.

  • Bewusstwerden der eigenen Befähigung, Möglichkeit und Umsetzung.

  • Bewusstwerden eigener Fehlbarkeit.

  • Bewusstwerden fremder Fehlbarkeit.

  • Bewusstwerden der Wichtigkeit und Bedeutung eigener Priorität, Relevanz und Tendenz.

  • Bewusstwerden der Wichtigkeit und Bedeutung fremder Priorität, Relevanz und Tendenz.

  • Bewusstwerden der Wichtigkeit und Bedeutung eigener Absichten, Beweggründe und Motive.

  • Bewusstwerden der Wichtigkeit und Bedeutung fremder Absichten, Beweggründe und Motive.

  • Bewusstwerden der wahrnehmbaren Einwirkung und Auswirkung.

  • Bewusstwerden der Gefahr.

  • Bewusstwerden der Negativität.

  • Bewusstwerden der eigenen und individuellen Entscheidungen.

  • Bewusstwerden den eigenen Handlungen.

  • Bewusstwerden der fremden Handlungen.

  • Bewusstwerden der Auswirkungen individueller aber auch eigener Handlungen.

  • Bewusstwerden der positiven bzw. negativen Konsequenz für alle beteiligten und sich selbst.

  • Bewusstwerden der Positivität.

  • Bewusstwerden des Lebens!

Dies sind die Aufgaben die der individuelle Mensch unabhängig fremder Einflüsse zu lernen hat, um die Prozesse des Entstehens und Bestehens, des Seins und Werdens zu verstehen, und Sie in eigenem bzw. gemeinschaftlichen Leben umzusetzen, mit der Voraussetzung der Individuellen Übereinstimmung!

Das Leben ist Verantwortungsbewusstsein der mit einer bestimmten Aufgabe einhergeht und verbunden ist! Jeder der das Geschenk des Lebens erhalten hat steht in der freiwilligen Verpflichtung, dafür zu sorgen, dass innerhalb eines bestimmten, abgegrenzten und abgeschlossenen Zeitabschnitts alles einen möglichst guten verlauf nimmt, das jeweils Notwendige und Richtige getan wird und möglichst der an Entwicklung teilnehmenden Individualität kein Schaden entsteht.